teaserwmauslosung

WM-Gruppenauslosung: Schweizer Final möglich!

Es ist vollbracht! Nachdem die Auslosung der WM Gruppeneinteilung wesentlich länger gedauert hat als ursprünglich angekündigt, und die bereits publizierte Gruppeneinteilung wegen eines Fehlers sogar noch einmal überarbeitet werden musste, stehen nun tatsächlich die 32 Gruppen für Freitag und die 16 Gruppen für Samstag fest. Die Gruppeneinteilungen findet Ihr auf der Homepage der WM.

An der diesjährigen WM werden 178 Teams (1068 aktive Teilnehmer!) aus Gotland, Schweden und aller Welt um den Weltmeistertitel kämpfen. Neben 7 Teams aus der Schweiz sind Belgien und Deutschland mit je 4 Teams vertreten, weitere Teams kommen aus Finnland, Norwegen und Australien! Am Freitag kämpfen 149 Mannschaften um die Qualifikation für das Hauptturnier vom Samstag, wo sie dann auf die bereits qualifizierten Gruppensieger und –zweiten des Vorjahres treffen werden.

Auf Schwedischer Seite gelten Berras Sorkar (2. Platz 2012), Menage A Trois (Schwedischer Meister 2011 & 2012 im 2/3er Team) und Gloria Victis (Weltmeister 2010 und seit 2008 immer im Halbfinale dabei) als Topfavoriten. Inwiefern die zwölffachen Weltmeister vom Team Ekeby nach der Aufteilung in die beiden Teams Team Ekeby 2.0 und Hanssons (Bestehen beide aus je drei Spieler vom Team Ekeby und jeweils drei Flitzpiepen) noch in den vorderen Rängen mitmischen können, bleibt abzuwarten. Von den internationalen Teams ist mit den Kubb’Ings aus Deutschland (Europameister 2012 und 2013), eventuell den Belgiern, dem best of Team SMP Switzerland United (Dritter 2011, Vierter 2012) und natürlich allen weiteren Schweizer Teams zu rechnen!

Die Schweizer und anderen internationalen Teams (mögliche Qualifikanten vom Freitag mit eingerechnet und hier im Text mit * versehen) sind sehr gleichmässig auf die beiden Tableauhälften verteilt. Ein WM Finale mit Schweizer Beteiligung ist also gut möglich, sogar ein gänzlich nicht-schwedisches oder gar ein Schweiz internes Finale wäre durchaus denkbar.

In den Samstagsgruppen 1-8 sind die Schwedischen Top Teams Berras Sorkar, Menage A Trois, Gloria Victis und die Schweizer Teams Breiti Theres*, Chnebuchlepfer, Swisskubbers* und Basel Sicks Pack am Start. Berras Sorkar und Menage A Trois wüden bereits im Viertelfinal aufeinander treffen, falls sich Menage A Trois tatsächlich an der breiten Therese vorbeidrücken kann. Basel Sicks Pack könnten bereits im Achtelfinale auf Gloria Victis treffen, der Sieger würde dann im anderen Viertelfinal vielleicht gegen die Chnebuchlepfer spielen.

In den Gruppen 9-16 spielen Team Ekeby 2.0, Hanssons, Kubb’Ings, Äppelträd, L’ékubb de Berne* und SMP Switzerland United um den Einzug in die K.O.- Phase. Ekeby und die Hanssons* könnten sich im Achtelfinal ein gemütliches Familienduell liefern und der Sieger würde dann eine Runde später vielleicht auf Äppelträd treffen. Für Äppelträd – wie natürlich für alle anderen möglichen Achtelfinalteilnehmer auch – gilt es dafür aber zuerst einmal die Vorrunde zu gewinnen. Mit dem Schwedischen Team Emmi Gardell, der L’ékubb de Berne* und den Mirakelkubbers* aus Belgien in der Gruppe, wären sie dann als Gruppensieger sicherlich gut für’s Achtelfinale eingespielt. SMP Switzerland United könnten es im Achtelfinale mit den Chouffekubbers (amtierender Belgischer Meister) zu tun bekommen und würden dann im Viertelfinale mit den  Kubb’Ings um den Einzug ins Halbfinale battlen.

Die Chancen stehen also gut, dass es dieses Jahr zum ersten Mal seit 2004 – und erst zum zweiten Mal in der WM Geschichte überhaupt – wieder einen nicht-schwedischen Weltmeister geben wird. Die ganze Kubb-Welt freut sich auf die WM 2013!

WM K.O.-Phase

Kommentare

  1. Hier meine Einschätzungen und Prognosen:

    – SMP Switzerland United (2012: 4. Platz): Keine weiteren gesetzten in der Gruppenphase. Im Achtelfinal kann Revanche für ihre erste WM-Niederlage 2010 an Boffens Drängar genommen werden, bevor es zum voraussichtlichen Duell mit KubbIngs im Viertelfinal kommen wird. Kommt es danach einmal mehr zu einem Halbfinal gegen Ekeby, welche allerdings nicht in gewohnter Besetzung antreten? 2. Favorit für den Halbfinal sind Weltmeister 2006 Elephantbajs 2000. Prognose: Sollte KubbIngs geschlagen werden im Viertelfinal, ist bei SMP (neu mit Gravensteiner und Jean Jamais verstärkt) alles möglich und wir wünschen uns endlich einen schweizer Weltmeister!

    – Äppelträd (2012: Viertelfinal): Mit Emmi Gardell ein harter Brocken bereits in der Gruppenphase. 2012 gegen KubbIngs in der Gruppenphase out, ist dieses Team eines der ganz wenigen Ekeby-Bezwinger (2011 in der Gruppenphase, anschliessend 4. Platz). Sollte diese Hürde genommen werden (und zusätzlich der mögliche Qualifikant aus Belgien De Mirakelkubbers und das neue Berner Team L’ ékubb de Berne), kommt es im Achtelfinal gegen auf dieser Stufe schlagbare Gegner (Lords of the Kubbs / Mulde fritidsby, 2012 je 2. Platz in der Gruppenphase). Eine echte Überraschung wäre dann ein Weiterkommen gegen Elephantbajs oder Ekeby im Viertelfinal. Doch man weiss: Das Team brennt auf eine Revanche gegen SMP, was im Halbfinal möglich wäre. Prognose: Out in der Gruppenphase, der Verlust von Gravensteiner wiegt zu stark (oder hat das Team endlich einen Setzer, der mit den WM-Klötzen klar kommt?)

    – Chnebuchlepfer (2012: Achtelfinal): Das wohl schwierigste Los in der Gruppenphase haben die Berner erwischt: Unverständlicherweise wurde ihnen der letztjährige Achtelfinalist Tallult89 (Out gegen Gloria Victis, 2011 Out gegen Ekeby im Viertelfinal) zugelost. Wieso auch immer 2 Achtelfinalisten in der gleichen Gruppe sind, zumal mit Fortschritt99 ein letztjähriger Achtelfinalist nicht teilnimmt. Prognose: Out in der Gruppenphase. Wir bitten aber beim Duell gegen Tallult89 keinen Kontiki zu zeigen… Und eine Nachfrage beim WM-Komitee zur wundersamen Auslosung würde auch nicht schaden.

    – Basel Sicks Pack (2012: Out in der Gruppenphase gegen Ekeby): Des einen Leid, des anderen Freud: Kein letztjähriger Achtelfinalist in der Gruppenphase, somit sollte an der erstmaligen Teilnahme an der KO-Phase nichts im Wege stehen. Dort warten für uns Schweizer keine Unbekannten: Gloria Victis, welche in den letzten 5 Jahren immer die Halbfinals erreicht haben (2010 Weltmeister, 2011 3. Platz am Kubbmaisterturnier). Im Viertelfinal würde wohl Tallult89 oder Auh-laug-eth warten, im Halbfinal der Vizeweltmeister 2012 Berras Sorkar. Prognose: Dank dem epischen Spiel gegen Ekeby im Vorjahr und dem diesjährigen Trainingslager in Belgien ist der Erfahrungsschatz für den erstmaligen Einzug ins Gitter vorhanden, für eine Medaille reicht es aber leider knapp nicht (4. Platz).

    – Breiti Theres (erstmalige Teilnahme): Die Qualifikation für Samstag ist ein Muss (Unterschätzt die gehörlosen Deaf Stockholm I nicht!!). Am Samstag dürften sie einem deutschen Kubbspieler eins auf die rote Mütze geben. Prognose: Bronzemedaille an der Lilla-WM vom Samstag. Sollte es doch für den Achtelfinal reichen, wäre Ménage a trois wohl eine zu grosse Hürde.

    – L’ ékubb de Berne (erstmalige Teilnahme): Auch hier ist die Qualifikation für Samstag ein Muss. Dort warten dann Äppelträd, Emmi Gardell und eventuell de Mirakelkubbers aus Belgien. Prognose: Viertelfinal an der Lilla-WM vom Samstag.

    – Swisskubbers (erstmalige Teilnahme seit 2003?): Für das Funteam der ehemaligen Swisskubborganisatoren ist wohl bereits am Freitag Schluss. Prognose: Out in der Gruppenphase der Lilla-WM vom Freitag.

  2. Beno du besch en Flitzpiipe
    mini Prognose:
    de emma und de belgier gäbemer so was vo packig!!
    und de räscht esch eh wie buechet.

Kommentar verfassen