teaser_

JJ führt Rope-A-Dope am Sprysse zur Titelverteidigung

In souveräner Art und Weise gewann Rope-A-Dope in Originalbesetzung den Sprysse-Cup und verteidigte damit als erstes Team in der neunjährigen Turniergeschichte den letztjährigen Titel. Team-Captain JJ machte im Final gegen Dr. Chakkala Mastrolorenzo ebenso wie im Halbfinal gegen Wrong Wrabits den Unterschied. Lediglich als seine beiden Mitspieler Pierce und Tobi im zweiten Final-Satz mit vier Base-Kubbs vorlegten, kam der Maestro kurz in Verlegenheit und vergab das mögliche Perfekt Game. Mit dem Sprysse-Sieg setzen sich die Basler an die Spitze des Champions-Race, gefolgt von sieben (!) Teams aus dem Aargau. Den vierten Platz am 9. Sprysse-Cup holte Wayne interessierts.

Das Sprysse-OK hat bezüglich Organisation mächtig nachgebessert und ein gut strukturiertes, faires Turnier auf die Beine gestellt. Auch die enorm heissen Temperaturen, die selbst die KCUA-Fans unter den Finalzuschauern zu lahmen und vor allem praktisch lautlosen Beobachtern machten, wurden von den Organisatoren mit Pool und Rasensprenger gemildert. Es wäre zu wünschen, dass das Kubbturnier in Gruyère im nächsten Jahr nicht am gleichen Tag stattfinden und damit dem Sprysse-Cup zum zehnährigen Jubiläum ein Rekordteilnehmerfeld verhelfen würde.

Rangliste

1.Rope-A-Dope
2.Dr. Chakkala Mastrolorenzo
3.Wrong Wrabbitz
4.Wayne
5.Breitizone
5.Down with the Baum
5.Sonnekönige
5.The HA-Teem
9.Dachstockwerfer
9.De Giuseppe und sini Kubbcrew
9.Die dert däne
9.Glaihyyniger Sprysse
9.Kubbsters KCUA
9.SMP
9.Tigers Wood
9.White Socks
17.1893 Kübber
17.Bikini Bottom Crew
17.Chaotetruppkubb
17.Chäsplätzli
17.Die Drümmlige
17.Hau denäbe
17.Horstcrew
17.Inglorious Kubbstards
17.KFP
17.Klotzköpf
17.Kubbaner I
17.Los Hyänos
17.Mer drüü
17.Plan B
17.Sagi nid
17.Thors Hammer
powered by kubbtour.ch

Archiv: Spryssecup

1 Kommentar

Kommentar verfassen