KKK1

“Berner Profis” gewinnen erstes Krienser Turnier

Die ganze Kubb-Elite versammelte sich letzen Samstag im Kurpark und krönte mit Züst den ersten Doppel-Mighty. Die ganze Kubb-Elite? Nicht ganz. Zwei “Berner Profis” mischten sich unter das Kubbvolk des ersten Krienser Turniers (noch? kein offizielles Kubbtour-Turnier) des neu gegründeten Kubb Klub Kriens (KKK) und räumten gleich ab. Wie Michi Allgäuer, KKK-Kassier die Planung und die erste Austragung erlebte, schreibt er exklusiv für baselcitykubb.ch:

Turnierbericht: Erstes Kubbturnier Kriens

Als erstes möchten wir uns noch einmal herzlichst beim Buvettenbetreiber Claude Bachmann bedanken. Ohne dich wäre dieser Event so nicht möglich gewesen. Weiterer Dank gilt dem Buvetten-Team, welche alle durstigen Kubber mit ausreichend Zielwasser versorgt hat. Zu guter Letzt ist natürlich den Teilnehmern dieses Kubb-Spektakels zu danken. Ohne solch gut gelaunten Sportler wäre der Event nicht halb so spassig gewesen. Wir haben uns ausserdem riesig gefreut, dass uns von den Teilnehmern so viel Lob zugesprochen wurde. Da dies ja bekanntlich unser erstes Turnier war. Wir schätzen dies sehr!!!

Vor einem solch grossen Turnier steht natürlich immer eine grosse Planung und Vorbereitung. Doch fangen wir am Anfang an… Glücklicherweise verfügt der Kubb Klub Kriens zahlreiche Verbindungen in soziale Netzwerke. Durch diese wurden wir auf eine Veranstaltung der Buvette Kriens aufmerksam. Nach einem kurzen Telefonat war klar, dass die Chemie zwischen den beiden Gruppen stimmte. Bei einem darauf folgenden Treffen wurden die Kleinigkeiten besprochen. Es stand fest: der Kubb Klub Kriens organisiert ein Kubb Turnier und die Buvette versorgte die anwesenden Spieler mit Speis und Trank! Das erste offizielle Krienser Kubbturnier war geboren!

KKK3
Pokal: Krienser Kubb Champion

Danach war die Planung des Turniers an der Reihe. Bei einem wohltuenden Gerstensaft und einer Partie Kubb wurden zuerst grob der Turniermodus und andere Formalitäten besprochen.  Uns war eines klar. Bei einem Turnier solchen Ausmasses braucht es auch einen entsprechend gutaussehenden Pokal. Die Gründungsmitglieder Gion und Michi machten sich an diese Herkulesaufgabe und kreierten einen Pokal. Nach ausführlicher Planung ging es ans Eingemachte.  Im Werkraum des Meiersmatt entstand in zwei vierstündigen Sessionen das Kunstwerk. Wir hätten nie damit gerechnet, dass der Pokal solch epische Ausmasse annehmen würde.

Am Freitagabened vor unserem Turnier stand noch die Feinplanung, die Gruppenzuteilung, sowie das Gestalten der Plakate usw. an.  Da sich am Letzten Tag noch so viele Teams angemeldet haben mussten wir unseren Turniermodus anpassen. 24 Teams und fast 60 Leute hatten sich für unser erstes selbst organisiertes Turnier angemeldet. Wenn man zu Beginn mit 20 Nasen rechnet eine gewaltige Zahl. Doch wir hofften das beste und erstellten einen recht straffen Zeitplan, bei welchem nicht viel Spielraum für Verzögerungen bestand.

Vorstand Kubb Klub
Vorstand Kubb Klub Kriens

Am Tag des Events traf sich das OK am Morgen um alles vorzubereiten. Nach genaustem Abmessen der Kubb-Spielfelder wurden diese ausgesteckt. Ein besonderer Dank gilt hier unserm Kubb Klub Kriens Mitglied Jörg Glattfelder welcher uns zahlreiche Kubbs zur Verfügung stellte. Nach dem Aufbau der gesamten Infrastruktur waren auch schon die ersten Kubber vor Ort und begannen sich aufzuwärmen (einige mit Wurfhölzer, andere mit gekühlten Bierflaschen).

Pünktlich um 1 Uhr war es dann soweit. Kurz wurden die speziellen Turnierregeln erklärt und dann ging es auch schon los. Das erste Kubbturnier in Kriens überhaupt hatte begonnen. Die fast 60 Teilnehmer vor Ort und kubbten was das Zeug hielt. Zu unserem Erstaunen war das Niveau sehr hoch. Viele Teams waren sehr gut mit dem Kubbspiel vertraut. Wir mussten feststellen, dass die Spiele nicht annähernd so lang dauerten wie wir berechnet hatten (was am hohen Niveau einiger Teams lag). Deswegen wurde nicht nach Zeitplan gespielt, sondern wurden die Spiele vorgezogen. Dies war kein Problem für uns Organisatoren und auch die Teilnehmer fanden sich gut mit den geänderten Spielzeiten zurecht.

Schon während der rund dreistündigen Vorrunde liessen sich die Favoriten für den begehrten Titel erahnen. Vor allem das Gastteam aus dem Kanton Bern Blau Chrütz (die einzigen „Profis“ am Krienser Kubb Turnier – Anmerkung der Redaktion: Rasta-Sam stand im WM-Finale 😉 ) verbreiteten mit ihren zielgenau gesetzen Kubbs Angst und Schrecken!

Vom Viertelfinal an wurde im K.O.-Modus weitergespielt. Die Teams gaben alles und der Druck für die Teilnehmer wurde stärker. Im Viertelfinal standen die Teams von Frida, Kubbies, Kubb Bro’s, hippigschpängstli, Blau Chrütz, Hansi und die Klötzlischänder, SiLiKo und Triple-Trouble. Die Sache war schnell gegessen und so konnte nach kurzer Pause das Halbfinale gestartet werden. Es konnten sich die Kubb Bro’s gegen das Team Frida durchsetzen. Auch das Team Triple-Trouble musste leider den Hut ziehen gegen die eingeflogenen Berner.

Finale5
Minu und Sam liessen die Gegner verzweifeln

Nun war es soweit, das Finale konnte gespielt werden. Alle Personen welche zu dieser Zeit im Bellpark waren versammelten sich um das Feld 1. Alle Augen waren gespannt auf die letzten zwei Teams gerichtet. Die Finalisten zeigten eine sehr gute und vor allem spannende Partie. Wurf um Wurf kämpften sich unsere internationalen Gäste aus Bern in Führung, obwohl sich die in Luzern wohnenden Kubb Bro’s tapfer wehrten. Die Zuneigung der Zuschauer galt ganz den Lokalmatadoren. Jedoch liessen sich die Kubb Brüder Säm und Minu aus Ostermundigen nicht beirren und erspielten sich bald den ersten Königswurf. Minu fasste sich ein Herz und nahm das Risiko auf sich. Es zahlte sich aus, er traf den König rückwärts zwischen den Beinen durch und sicherte sich und seinem Bruder somit den Sieg.

Bei der Preisverleihung in der Buvette wurden die Gewinnner auch dementsprechend geehrt. Neben dem sagenumwobenen Pokal wurde ausserdem eine Flasche Champagner und ein Gutschein von der Buvette überreicht. Auch die 2.-Platzierten gingen nicht leer aus.Siegerehrung

Der Event war ein voller Erfolg. Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr. Es wird zudem schon über mehrere Turniere im Sommer 16 gemunkelt.

In diesem Sinne, bis dahin und hesch au rächt.

Mehr Bilder gibt es auf der FB-Seite des Kubb Klub Kriens.

 

Bilder: KKK/Viktoria Kuttenberger

Kommentar verfassen