wpid-20150627_195429.jpg

Nun sind sie alle königlich

Im letzten Jahr noch haben die beiden Sonnekönige Nico und Stef ihrem Teammitglied Jacky in Fislisbach zugejubelt, als dieser als Söldner mit de Vasek und sini Nudle seinen ersten Turniersieg feiern konnte. Am Samstag war es hingegen Team-Captain Jacky, der seine beiden Mitspieler zuoberst auf dem Podest sehen konnte, denn die beiden fegten (gemeinsam mit Mäge Meier) im Final de Giuseppe und sini Kubbcrew vom Platz und holten für den Kubbclub Wasserschloss den ersten Titel. Und machten damit die Aargauer Kleinstadt Brugg zur Kubbhochburg.

Den dritten Platz sicherte sich im kleinen Final das mit zwei Maskottchen, zwei Spielerinnen und zwei Spielern angereiste Team SMP aus Basel gegen Dr. Chakkala Mastrolorenzo. Den Conchita-Cup der früh ausgeschiedenen Teams gewann Rope-A-Dope.

Das zweite Fisi Kubbopen hat in organisatorischer und insbesondere kulinarischer Hinsicht erneut überzeugt und darf sich ungeniert das kinderfreundlichste Kubbturnier der Schweiz nennen, gab es doch in diesem Jahr nebst Sand- und Wasserspieltplatz sogar einen betreuten Kinderhort. Und auch die engagierten jungen Damen hinter der Bar sind ihren Vätern an Grill und Pfanne in Nichts nachgestanden.

Rangliste

1.Sonnekönige
2.De Giuseppe und sini Kubbcrew
3.SMP
4.Dr. Chakkala Mastrolorenzo
5.de Vasek und sini Nudle
5.KCO 72
5.Öpfelbaum I
5.Tent it up I
9.Black Dynamite
9.Breitizone
9.Fisi OK Team 2
9.Horstcrew
9.Kubb n Ales
9.Öpfelbaum II
9.Streusalz
9.Wayne
17.Einer steht immer
17.Eyjafjallajökubb
17.Fatboys
17.Fisi OK Team 1
17.Fönny & Fönky
17.KCO 02
17.KKF 07
17.Madera Voladora
17.Rope-A-Dope
17.Steibocktschingge
17.Tanzbäre
17.Tanzbäre II
17.Tent it up II
17.The HA-Teem
17.Tigers Wood
17.Wipkinger
powered by kubbtour.ch

Archiv: Fisikubbopen

Kommentar verfassen