Platz 1: Tent it up 1

Tent it up I katapultiert sich in Top 5

Tent it up 1 (Hafenkneipe, Tatanka und Rico) holt sich an der ersten Ausgabe des Fribourger Kubb M3eting nach einer langen Durststrecke ihren ersten Saisonsieg (letzter Sieg am 5. Sjökillar Kubb 2014!). Sie verwiesen “Wrong Wrabbitz” (Vasek, Michel (KCW) und Savety Mägge) mit einem 2:0 Sieg auf den 2. Platz. Dritter wurde Dr. Chakkala Mastrolorenzo (mit Tobi-Ersatz Jonas von Giuseppe). In einem Dreisatz-Spiel schupsten sie das OK-Team M3 vom Podest auf den vierte Rang.

Die M3-Jungs lieferten ein solide organisiertes Turnier ab, liessen aber noch einiges an Luft nach oben offen. Der am meisten kritisierte Punkt der Spieler (gefühlt) waren die unterschiedlichen Kubbsets (der extrem harte Boden Mal ausgeklammert). Da müssen die Jungs für die nächste Ausgabe wohl noch etwas investieren. Die Festwirtschaft war zwar eher bescheiden, konnte aber durch phänomenal Kubb-freundliche Preise punkten (u.a. Bier für 3 Franken). Der Modus: Gruppenphase, danach KO-Runde. Basel 3 wurde auch beim jüngsten Turnier angewendet. Die Organisatoren entschieden sich sogar die Anspielregel bis und mit Finale beizubehalten. Dies, obwohl am 1/8-Final best of 3 gespielt wurde. Zudem musste wie schon beim Sprysse Cup nicht rotierend gesetzt werden. Zeichnet sich da ein neuer alter Trend ab?

Mit knapp 40 Teams war das Turnier eher schwach besetzt. Und dies nicht nur gemessen an der Anzahl Teams. Lediglich 9 Kubbtour-Top 16 Teams waren vertreten. Von den Top 6 Teams sogar nur ein Team – Schade. Dadurch gab es zum Auftakt nach der Sommerpause keine namhaften Verschiebungen an der Spitze der Kubbtour-Tabelle 2015. Lediglich die Sonnenkönige sind neu alleine auf Platz zwei. Am meisten profitierte Tent it up I von der Abwesenheit der vorderen Teams. Sie konnten mit ihrem Sieg gleich 8! Plätze gut machen und sind neu auf dem 5. Platz der Kubbtour-Tabelle 2015. Wrong Wrabbitz macht dank Silber 4 Plätze gut – neu auf Platz 8. Dr Chakkala Mastrolorenzo mit ihrem dritten Platz nur Einen (neu Platz 9). Noch ist aber alles offen. Folgen doch bis zum Masters der Top 16 Mannschaften noch 5 Turniere. Alleine ein Sieg am Sure Shot, das wohl am besten besetzte Turnier der Schweiz, dürfte über 200 Punkte für einen Sieg abwerfen.
Mit dem ersten Turnier der sympatischen Jungs von M3 wurde die zweite Hälfte der Kubbtour-Saison gezündet. Schlag auf Schlag folgt bis zur Schweizermeisterschaft (12. September) jedes Wochenende ein Turnier. Das nächste Mal in Ostermundigen zur 7. Ausgabe des Kubbmasters Bern. Es gibt noch freie Plätze. Also DRIIII!

Rangliste

1.Tent it up I
2.Wrong Wrabbitz
3.Dr. Chakkala Mastrolorenzo
4.M3
5.Bämp
5.Kubbsters KCUA
5.Sonnekönige
5.Streusalz
9.Horstcrew
9.KCO 02
9.KCO 72
9.Kubb n Ales
9.La Foir
9.Öpfelbaum I
9.SMP
9.Wayne
powered by kubbtour.ch

Kommentar verfassen